PINNWAND

Nachrichten aus der Sektion Boxen des ESV Waren e.V.

Traum von der U17 EM-Teilnahme geplatzt

12. September 2022

Leider ist der Traum für unsere Alicia, an der U17 EM in Montesilvano (ITA) teilzunehmen, in diesem Jahr geplatzt. Beim letzten Qualifikationsturnier im polnischen Gliwice zeigte Alicia (im Foto in roter Kampfkleidung) sehenswerte Kämpfe. Beim alles entscheidenden Kampf gegen die unmittelbare Konkurrentin aus dem bayerischen Landesverband zog Alicia diesmal allerdings den Kürzeren und verlor nach Punkten.


Saisonstart 2022/2023

15. August 2022

Heute war unser erster Trainingstag nach den Sommerferien MV 2022. Die Trainingszeiten bleiben wie gehabt. Montag, Dienstag und Donnerstag von 18 bis 19 Uhr. Wir freuen uns auf Euch!


Danke Rechlin

23. Juli 2022

Beim Rechliner Müritzfest ist es Tradition, dass verdienstvolle Bürger der Gemeinde, das erste Bier zum Fest anzapfen. In diesem Jahr wurde unserem Trainer Wolfgang Nicolovius diese Ehre zuteilt. Rechlins Bürgermeister Wolf-Dieter Ringguth würdigte damit das besondere Engagement unseres Sektionsleiters, der seit 20 Jahre den Boxstützpunkt an der südlichen Müritz betreibt und der Gemeinde mit Alicia auch die erste Deutsche Meisterin bescherte. Die Rechliner Bürger selbst zeigten sich ebenfalls sehr dankbar, denn entsprechend langanhaltend und laut war ihr Applaus.


32 Jahre als Trainer im Amt und Sommerpause der ESV-Boxer

30. Juni 2022

Für seine hervorragende und langjährige Mitarbeit an den Aufgaben und Zielen des deutschen Box-Sports wurde heute unserem Trainer René Nicolovius die "Goldene Ehrennadel" vom Ehrenrat des Deutschen Boxsport-Verbandes verliehen. Gleichzeitig verabschieden sich die ESV-Boxer in die verdiente Sommerpause. Wir wünschen allen Mitgliedern schöne Ferien.


Europameisterschaft - Große Ehre für junge Boxerin aus Waren

21. Juni 2022

Zweimalige Deutsche Meisterin im Boxen ist Alicia Celine Kiewitz vom ESV Waren schon. Die Rechlinerin kann sich jetzt auch für die Europameisterschaft in Italien qualifizieren.
https://www.nordkurier.de/sportnachrichten-mueritz/grosse-ehre-fuer-junge-boxerin-aus-waren-2148627406.html


Peenefest Demmin

11. Juni 2022

Die ESV-Boxer waren heute beim Peenefest in Demmin. Man muss keinen Boxer gesondert hervorheben, weil unterm Strich alle Kinder sehr gute Leistungen im Seilquadrat zeigten. Insgesamt hatten wir ein schönen Wettkampftag und eine äußerst zufriedene Heimfahrt.


Waren´s dienstältester Vereinsvorsitzender übergibt nach 32 Jahren sein Amt an seinen Nachfolger

9. Juni 2022

32 Jahre war Wolfgang Nicolovius ehrenamtlich als Vereinsvorsitzender für den ESV Waren e.V. im Einsatz. Er führte den Verein solide durch die bewegte Zeit während der Wiedervereinigung 1990 und genauso solide durch die Zeit der Pandemie. Sinngemäß ließ er seine Vereinsmitglieder wissen, dass es für ihn ein Abschied mit Zufriedenheit und Stolz ist, denn er kann einen sportlich, wirtschaftlich und strukturell vollständig intakten Verein übergeben, was ihm sehr wichtig war. Gleichzeitig bedankte sich Wolfgang Nicolovius bei allen Menschen, die ihm in dieser langen Zeit immer treu zur Seite standen.

Der ESV Waren gehört mit zu den ältesten Sportvereinen der Müritzstadt. Seit 1949 können Einheimische in dem Universalsportverein in zehn Sektionen zu sehr erschwinglichen Mitgliedsbeiträgen etwas für sich und ihre Gesundheit tun. Zu den bleibenden Werten des Vereines gehört sichtbar das Vereinsheim am Tiefwarensee mit dem dazugehörigen Bootsverleih. Darüber hinaus hat der Verein mit dem Müritz-Lauf und der Drachenbootstadtmeisterschaft zwei tolle sportliche Events etabliert, die das sportlich kulturelle Leben in Waren (Müritz) zusätzlich sehr bereichern.

In einer sehr schönen Ansprache würdigte Grete Jungnitsch die großen Verdienste ihres Vereinsvorsitzenden Wolfgang Nicolovius, ihrer Kassenwartin Edith Kade und der ebenso verdienstvollen Vereinskameradin Monika Nicolovius. In der logischen Konsequenz wurde Wolfgang Nicolovius zum Ehrenvorsitzenden und Ehrenmitglied sowie Edith Kade zum Ehrenmitglied des Vereines ernannt. Natürlich bleiben die Nicolovius und Kade ihrem Verein weiterhin treu.